Auf durch­aus un­ge­wöhn­li­chen We­gen führ­te das Schick­sal die drei Grün­der von Black Fo­rest Brew­ing zu­sam­men: Stef­fen, Ma­nu­el und Do­mi­nic.

Al­les be­ginnt 2014 mit ei­ner simp­len Idee. Stef­fen ab­sol­viert ge­ra­de sein dua­les Stu­di­um zum Brau- und Ge­trän­ke­tech­no­lo­gen und ist von der auf­kom­men­den Craft Bier Sze­ne in Mün­chen to­tal fas­zi­niert. Bier in Deut­schland wird plötz­lich völ­lig neu ge­dacht, mit ver­rück­ten Sor­ten und bun­ten Ver­pack­ung­en. Die Mög­lich­kei­ten er­schei­nen ihm un­end­lich.

Auf­grund sei­ner Hei­mat­ver­bun­den­heit hat er den Na­men „Black Fo­rest Brew­ing“ so­fort im Kopf. Er ist über­zeugt, dass Bier­sti­le wie Pale Ale, IPA und Stout un­be­dingt auch in den Schwarz­wald ge­hö­ren. Eu­pho­risch mel­det er sich des­halb bei Do­mi­nic, sei­nem lang­jähr­igen bes­ten Freund und IT- Ex­per­ten, und über­zeugt ihn in kür­zes­ter Zeit, eine ei­ge­ne Brau­er­ei zu grün­den. Die un­ter­neh­me­ri­sche Un­er­fahr­en­heit und der Um­stand, bis über bei­de Oh­ren im Stu­di­um ver­gra­ben zu sein, bremst ih­re Mo­ti­va­tion kei­nes­falls aus. In den fol­gen­den Jah­ren tüf­teln sie im Kel­ler un­zäh­li­ge au­ßer­ge­wöhn­li­che Bier­krea­tio­nen aus. Ne­ben klas­si­schen IPAs, Stouts und Por­ter, auch ger­ne mal be­son­ders le­cke­re Ku­rio­si­tä­ten wie bel­gi­sches Wald­ho­nig- Tri­pel, Imper­ial Brom­beer- Va­nil­le Stout, Kür­bis­bier, tro­pi­sches Frucht Pale Ale mit Man­go, oder Schwarz­wäl­der Kirsch­tor­ten- Bier (heu­te un­ser Black Forest Cake).

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.